Lars Arens

erster Posaunist des European Movement Jazz Orchestra
Dozent für Jazzposaune an den Musikhochschulen Lissabon und Porto
Komponist, Arrangeur

Lars Arens über seine Posaunen: „Ich habe meine erste Bart van Lier 480/88 im Jahre 1996 erworben, als ich noch bei Bart studierte. Fühlt sich dieses erste Instrument im Bezug auf die Ansprache noch etwas schwerfällig an, so ist die nächste Generation (erworben 2005) 480/88 schlichtweg genial: Sie spielt nahezu automatisch! Präzise in der Ansprache, Brillanz in allen Lagen, vor allem auch im tiefen Register. Dies ist bei den kleineren Jazzposaunen oft nicht der Fall. Wegen der Notwendigkeit eines breiteren und dunkleren Tones, vor allem im Bläsersatz in Projekten der afrikanischen Musik, habe ich mein Arsenal um eine BvL 512 erweitert, und auch diese Posaune entspricht perfekt meinen Erwartungen! Selbst Kollegen die selbst nicht Bläser sind, bemerken die Brillanz dieser Instrumente! Kühnl & Hoyer sind erstklassige Instrumente, die ich sowohl wegen ihres Klanges als auch wegen ihres guten Materials und der sauberen Verarbeitung schätze.“

Instrumente:
B-Tenorposaune Bart van Lier „.480/88“
B-Tenorposaune Bart van Lier „.512“