Matthias Haslach

stellvertretender Solotrompeter bei den Stuttgarter Philharmonikern

Matthias Haslach war Jungstudent bei Wolfgang Guggenberger am Richard-Strauss-Konservatorium in München und beschloss 2001 an der Musikhochschule München sein Studium mit der „Orchesterreife mit Auszeichnung“. Von 2001 bis 2003 war er Solotrompeter am Theater der Stadt Aachen. Seit Januar 2008 ist er stellvertretender Solotrompeter bei den Stuttgarter Philharmonikern. Daneben konzertiert er als Solist und Mitglied verschiedener Blechbläserensembles. Außerdem spielt er regelmäßig als Aushilfe an den Theatern Ulm und Augsburg. Von 2003 – 2010 leitete er die Musikkapelle Durach und von 2010 – November 2014 den Musikverein Deuchelried bei Wangen. 2010 wurde ihm für sein musikalisches Wirken der Dr.-Dazert Preis verliehen. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit bei den Stuttgarter Philharmonikern ist Matthias Haslach seit September 2014 Dirigent des Städtischen Orchesters Albstadt und Dozent für Trompete an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach.

Matthias Haslach spielt mit Begeisterung die neue „Spirit S1“: „Ich bin überzeugt von der Spirit S1, weil dieses Instrument eine super Intonation hat, sehr leicht anspricht und man einen schönen, dunklen Klang damit erzeugen kann. Gerade im Orchesteralltag ist sie eine gute Alternative zu anderen Trompetenmodellen, weil ihr Klang genauso offen ist. In der Höhe jedoch ist die Spirit weit überlegen, weil sie viel leichter zu blasen ist! Für einen ausgewogenen und kraftvollen Ton benötigt man eine Trompete, die einen nicht behindert, sondern in allen Lagen unterstützt. Dies gilt ebenso für solistische und technisch schwere Passagen. All das habe ich in der neuen Spirit S1 gefunden.“

Instrument:
B-Trompete „Spirit S1“