Max Weber

trombone player

Max Weber, 1992 in Sulzbach-Rosenberg (Bayern) geboren, begann seine musikalische Ausbildung bereits im Jahre 2000 an der Städtischen Sing- und Musikschule Sulzbach-Rosenberg im Hauptfach Posaune. Im Jahre 2005 nahm er dort außerdem an der Förderklasse zur Studienvorbereitung teil und bestand im selben Jahr die Aufnahmeprüfung an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg. Im Jahre 2009 setzte er seine musikalische Ausbildung mit einem Diplomstudium bei Prof. Wolfram Arndt an der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) fort. Während dieser Jahre konnte er bereits erste Erfahrungen unteranderem beim Bayerischen Landesjugendorchester, unter der Leitung von Mariss Jansons, sowie beim Bundesjugendorchester, unter der Leitung von Kurt Masur, sammeln.  Sein Studium schloss er 2012 mit der Note „sehr gut“ ab. Es folgte ein Masterstudium im Hauptfach Bassposaune, ebenfalls an der HMTM, bei Benjamin Appel (Münchner Philharmoniker).

Sein letztes Engagement hatte Max Weber in dieser Spielzeit (2018/2019), in Form einer Elternzeitvertretung, bei der Staatsphilharmonie Nürnberg. Außerdem spielte er bisher unteranderem in Orchestern wie dem Philharmonischen Orchester Lübeck, dem Philharmonischen Orchester Kiel, am Mainfranken Theater Würzburg, am Landestheater Coburg, dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz, der Staatskapelle Weimar und den Stuttgarter Philharmoniker.

Instrument:
Bb/F/Gb/D-bass trombone “Orchestra symphonic” with “Hagmann”-valves, bronze light weight slide and unscrewable bell (screw ring)